Qualitätsbeurteilungs-Richtlinie Überkappungsmaßnahmen

Qualitätsbeurteilungs-Richtlinie Überkappungsmaßnahmen

In der Qualitätsbeurteilungs-Richtlinie Überkappung (QBÜ-RL-Z) hat der G-BA das Prüfthema „Indikationsgerechte Erbringung von Überkappungsmaßnahmen zur Vitalerhaltung der Pulpa zur Förderung einer langfristigen Erhaltung eines therapiebedürftigen Zahnes“ festgesetzt.

In die Stichprobenziehung werden alle Einrichtungen einbezogen, die innerhalb eines Abrechnungsjahres bei mindestens zehn Behandlungsfällen eine Indikatorleistung (Cp oder P) in Verbindung mit mindestens einer Folgeleistung (VitE, Trep1, WK, Med, WF, X1, X2, X3) am selben bleibenden Zahn abgerechnet haben.

Aus diesem Pool werden drei Prozent der Praxen nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Bei den ausgewählten Praxen werden dann jeweils zehn Behandlungsfälle gezogen, die in die Prüfung gelangen

Die Qualitätskriterien sind erfüllt, wenn:

  • eine weitergehende schriftliche Dokumentation vorliegt,
  • die Leistungskette (anhand der Dokumentation) nachvollziehbar und plausibel ist,
  • eine Aussage der Sensibilitätsprüfung in der gesamten Leistungskette vorliegt, das Ergebnis der Sensibilitätsprüfung vor der Indikatorleistung nachvollziehbar ist und
  • eine Kontraindikation weder aus der schriftlichen noch aus der evtl. bildlichen Dokumentation für die Indikatorleistung erkennbar ist.


Mein Service für Sie:

Hier klicken für die Vorlage zur Cp-Dokumentation als PFD

Indirekte Überkappung im Rahmen der Füllungstherapie:

Anamnese: (Schmerzen o.ä.)

-> reversible Pulpitis: positive Sensibilität und reizgebundener Schmerz: ___

-> Cp Diagnostik mit Rö dargestellt: O ja O nein

-> nach Entfernung der alten Füllung und Karies unter Lupenbrille Cp regio

O pulpennahes Drittel
O mesiales Pulpenhorn
O distales Pulpenhorn
O Nähe zum Pulpenkammerdach

-> pulpanahes Dentin stellt sich nach Sondierung und vorsichtiger Anwendung von Exkavatoren klinisch als hart dar, wird unabhängig von Verfärbung belassen

-> pulpanahen Dentinbezirk dünnschichtig abgedeckt, kleinflächig appliziert

-> indirekte Überkappung mit ___ durchgeführt, Adhäsivtechnik: O ja O nein

Pat. ausführlich über Verhalten und evtl. Empfindlichkeiten (Temperatur usw.) nach Cp-Therapie aufgeklärt. Wenn Beschweren in 7-10 Tagen nicht besser werden über notwendige Wiedervorstellung in der Praxis aufgeklärt.

Überprüfung per Sens: O beim nächsten Termin O in ca. ______

Mehr interessante Infos rund um die Füllungstherapie gibt es in meinem aktuellen Seminar:

KONS-Spezial - moderne Füllungstherapien wirtschaftlich berechnen


weitere Abrechnungstipps

mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr

Newsletter

Immer aktuelle News & Tipps mit meinem Monatsletter

ABONNIEREN