Die nichtchirurgische subgingivale Belagsentfernung

Die nichtchirurgische subgingivale Belagsentfernung

In ihrer aktuellen Stellungnahme „Die nichtchirurgische subgingivale Belagsentfernung“ führt der Ausschuss Gebührenrecht der Bundeszahnärztekammer (Stand: Februar 2024) aus:

Die nichtchirurgische subgingivale Belagsentfernung ist im Sinne § 4 Abs. 2 GOZ eine selbstständige zahnärztliche Leistung, die nicht der Geb.-Nr. 1040 GOZ unterfällt und neben dieser berechnungsfähig ist.

Es handelt sich um eine regelungsbedürftige Lücke, die gemäß § 6 Abs. 1 GOZ durch analoge Berechnung der nicht beschriebenen Leistung zu schließen ist.

Alle gebührenrechtlichen Grundlagen und Informationen finden Sie auf der Homepage der Bundeszahnärztekammer:

Stellungnahme BZÄK: Die nichtchirurgische subgingivale Belagsentfernung


weitere Abrechnungstipps

mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr

Newsletter

Immer aktuelle News & Tipps mit meinem Monatsletter

ABONNIEREN