Ganzheitliche Auswertung von Befund- und Anamneseunterlagen

Ganzheitliche Auswertung von Befund- und Anamneseunterlagen

Häufig müssen im Vorfeld einer biologisch-zahnmedizinischen und/oder umweltzahnmedizinischen Erstanamnese die, vom Patienten im Vorfeld ausgefüllten und zugeschickten, Befund- und Anamneseunterlagen (Fragebögen, Fremdbefunde usw.) zeitaufwändig ausgewertet und befundet werden.

Die Biologisch-zahnmedizinische und ganzheitlich-medizinische Auswertung spezifischer Befund- und Anamneseunterlagen ist weder in der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) noch in der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) beschrieben. Daher kann die Leistung im Analogverfahren gem. § 6.1 GOZ berechnet werden.

Beispiel:

Geb.-Nr.

Leistung

2,3fach

Ä85a

Biologisch-zahnmedizinische und ganzheitlich-medizinische Auswertung spezifischer Befund- und Anamneseunterlagen gem. § 6.1 GOZ entsprechend GOÄ-Nr. 85 Schriftliche gutachterliche Äußerung, das gewöhnliche Maß übersteigenden

67,03 €


Die GOÄ-Nummer 85 im Abschnitt B III der GOÄ ist gemäß § 6.2 GOZ für Zahnärzte geöffnet und erfüllt die in § 6.1 GOZ geforderten Kriterien einer nach Art, Kosten- und Zeitaufwand gleichwertige Leistung.

Wichtig:

Mit GKV-Patienten muss eine Privatvereinbarung gem. § 8.7 BMV-Z vor Behandlungsbeginn getroffen werden.


weitere Abrechnungstipps

mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr
mehr

Newsletter

Immer aktuelle News & Tipps mit meinem Monatsletter

ABONNIEREN